Innovation in der Krise

titelseite-is-b250pxInnovation ist Chaos. Chaos ist Krise? Gedeiht in der Krise Innovation? Egal wie man die Frage auch stellt, Tatsache ist, dass in der Krise viele neue Ideen geboren werden. Auf unsicherem Boden gedeihen Gedanken, werden Erfindungen kreiert und Innovationen voran gebracht, die man in guten Zeiten nicht durchbringen würde.
Es läßt sich das Rad nun sowieso nicht zurückdrehen. Also machen wir das Beste daraus und innovieren wir. Jene Mitarbeiter, die gute Ideen haben sollten gefördert werden. Es soll Ihnen der Raum, die Zeit und die Mittel gegeben werden, neue Ideen zu generieren und umzusetzen. Jede Führungskraft, jede UnternehmerIn sollte sich bewußt werden, dass kurzfristiges Denken in Bezug auf mehr Wettbewerbsfähigkeit keine Früchte trägt. Die Ausrichtung auf den vierteljährlichen, also kurzfristig orientierten, Shareholder-Value ist für neue Produkte, für die Anwendung neuer Technologien kontraproduktiv. Nachhaltigkeit ist gefragt. Eine nachhaltige Pipeline an potenziell neuen Produkten und Dienstleistungen zu schaffen und am Leben zu erhalten, das ist die Aufgabe der UnternehmerIn. Allein, zu warten, zu beobachten wie lang die Cashcow gemolken werden kann, um dann von der Krise überollt zu werden, ist zu wenig. Schönwetter-Manager gibt es genug. Auf zu neuen Ufern. Auf zu neuen Produkten.

Download InnovationSpirit Journal für angewandte Innovation, Ausgabe Juni 2009, 5MB innovationspirit-05-09

Ihre Meinung ist uns wichtig