Best of Innovatives Österreich

Im aktuellen OECD-Bericht „Science, Technology and Industry“ schneidet Österreich zum Teil ganz gut, zum Teil auch fast dramatisch schlecht ab. So liegt die Rate wissenschaftlicher Publikationen mit 554 Artikeln pro Million Einwohner über dem OECD-Durchschnitt. Auch der Anteil der natur- und ingenieurwissenschaftlichen Abschlüsse sei überdurchschnittlich, doch die Frauenquote liege „unter jenen der meisten OECD-Länder“. Ebenfalls negativ: Das Investment in Risikokapital liegt hierzulande weiter unter dem Durchschnitt. Mehr dazu erfahren Sie in unserer aktuellen Ausgabe des InnovationSpirit. Informationen zum Abo können Sie gerne unter office1@inna.at anfordern.

Ihre Meinung ist uns wichtig